[Home]   [Feuerwehr]   [Vereinsleben]   [Kunst & Kultur]   [Vöckinghausen]   [Frielinghausen]   [Karten]   [Sitemap]  
 Zurück zu Schützenverein   Schützenfestberichte
Festberichte
Schützenfest 2001
Schützenfest 2002
Schützenfest 2003
Schützenfest 2004
Schützenfest 2005
Schützenfest 2006
Schützenfest 2007
Schützenfest 2008
Schützenfest 2009
Schützenfest 2010
Schützenfest 2011
Schützenfest 2012
Schützenfest 2013
Schützenfest 2014
Schützenfest 2015
Schützenfest 2016
Schützenfest 2017

Und Bilder
Bilder 2001
Bilder 2002
Bilder 2003
Bilder 2004
Bilder 2005
Bilder 2006
Bilder 2007
Bilder 2008
Bilder 2010
Bilder 2011
Bilder 2012
Bilder 2013

Schützenfest 2006

In den Morgenstunden des 15. Juni regnete es noch in Strömen, doch gegen halb elf hörte es endlich auf zu regnen. Das Schützenfest konnte beginnen. Pünktlich um 11.00 Uhr begann des Schützenfest des Schützenvereins Norddinker, Vöckinghausen und Frielinghausen mit dem Antreten bei Hauptmann Heinz-Helmut Berkhoff. Nachdem die Kontrolle der Anzugsordnung abgeschlossen und alle Schützen "geimpft" waren, wurden zunächst die Vereinsorden überreicht. Den Vereinsorden der Schießgruppe erhielt Uwe Brandscheidt. Den Bierkönigsorden erhielt Joachim Multermann, den erstmalig vergebenen Bierkaiserorden erhielt Karl-Adolf Krämer. Außerdem wurden noch die Meister der Jugendklassen ausgezeichnet.

Dann ging es endlich los. Es galt das Schützenkönigspaar des letzten Jahres abzuholen: Reiner Hermeling und Manuela Schmidt. Die beiden verwöhnten die Schützen mit gut gekühlten Getränken, so daß der Verein als nächstes gut gestärkt die 70-järige Jubelkönigin Frau Emmi Kallenbach abholen konnte. Da sie selbst nicht in den drei Ortsteilen wohnt, ließ sie sich auf dem Hofe Ostwinkel abholen. Auch sie ließ den Schützen kalte Getränke sowie Schnittchen zur Stärkung reichen. Als letztes Jubelpaar wurden anschließend Karl und Mimi Bußmann, das 50-jährige Jubelkönigspaar, abgeholt. Auch diese beiden ließen es sich nehmen, das Schützenvolk mit gut gekühlten Getränken sowie belegten Schnittchen und Kuchen zu verwöhnen.

Nachdem so alle Jubilare geehrt waren, ging es endlich in Richtung Schützenplatz. Auf dem Weg dorthin wurde am Ehrenmal in Norddinker den Gefallenen der beiden Weltkriege gedacht und um 16.00 Uhr erreichte der Verein endlich sein Ziel. Dort wartete schon seit den Morgenstunden der stolze Adler Dirk I. auf seinen Bezwinger. Nachdem der Vorsitzende Dieter Kothenschulze nach diversen Ehrenschüssen endlich das Schießen freigegeben hatte, ließen sich die Schützen nicht lange bitten. Der Adler mußte schnell Federn (äh, Holz) lassen und nachdem die Insignien schnell unten waren, ließen es sich Holger Huffelmann und Markus Ribbert nicht nehmen, Flügelbier zu spenden. Es ist nämlich fast schon Tradition, daß die Schützen, die einen Flügel des Adlers abschießen, diesen direkt als Tablett für Bier nutzen.

Schützenkönig Ludger Hahne

Um 17.25 Uhr war es dann soweit: Ludger Hahne konnte mit dem 178. Schuss die Reste des Vogels von der Stange fegen. Er war damit Sieger im spannenden Zweikampf mit Vereinsmeister Uwe Brandscheidt. Zur Königin erkor sich Ludger Hahne Jutta Nüsken. Die beiden regieren nun für ein Jahr das Schützenvolk in Norddinker.

Die beiden nutzten die Zeit bis acht Uhr, um sich einen Hofstaat zu suchen und so konnten dann um Punkt 20.00 Uhr die beiden Vereinsvorsitzenden Dieter Kothenschulze und Heinz-Helmut Berkhoff das neue Königspaar proklamieren. Dies ist auch immer der Zeitpunkt der Übergabe der Königinenkrone und so war das neue Königspaar inthronisiert. Zusammen mit dem Schützenvolk feierten sie mit der Tanz- und Showband Juniors noch bis spät in die Nacht. Die Stimmung war großartig und ließ Vorfreude auf den Schützenball am Samstag aufkommen.

Der Freitag nach dem Vogelschießen ist traditionell frei und wird genutzt zum Schmücken des Festzeltes und der Königshäuser. Am Samstag gegen 18.00 Uhr ging es dann endlich weiter. Nach dem Antreten bei Manfred Hellmich marschierte der Verein zum neuen König Ludger Hahne, der sich auf dem Hof Nüsken abholen ließ. Das Königspaar freute sich über den Besuch und beglückte die anwesenden Schützen mit gut gekühlten Getränken: Bier vom Fass und Korn in Nass (Schnaps). Gemeinsam ging es anschließend zum Festzelt wo schon die Tanz- und Showband Skyline auf das Schützenvolk wartete. Es wurde eine rauschende Ballnacht. Und da das viele Tanzen müde macht, konnte man sich in den Pausen in der Sekt- und Cocktailbar mit leckeren Getränken erfrischen. Die Party dauerte bei ausgelassener Stimmung bis früh in den Morgen.

Ein paar Stunden später, also am Sonntag, ging es um 14.15 wieder los. Diesmal traf sich der Verein bei Günther Kulke zum Antreten. Gemeinsam marschierte der Verein wieder zum Hofe Nüsken, um das neuen Königspaar vom Hause der Königin abzuholen. Auch diesmal wurden vom Königspaar wieder gut gekühlte Getränke gereicht und dazu gab es am Sonntag auch noch Belegte Brote und Kuchen. Beides erfreute die Gaumen der Schützen. Gegen 15.30 Uhr ging es dann gemeinsam weiter zur Parade. Nachdem sich die Vereinsvorsitzenden zusammen mit Königspaar, Jubelkönigen und Hofstaat auf dem roten Platz am Spielplatz in Norddinker aufgestellt hatten, nahmen sie die Parade ab. Mit zackigem Schritt marschierte der Verein unter den Klängen der Kapelle Schwarzbachtal und des Spielmannszuges St. Sebastianus Werl die Front ab. Dem Königspaar war's genehm und so marschierte man wieder gemeinsam zum Festzelt.

Nach einer kurzen Pause ging es weiter mit dem Kindertanz und einem Platzkonzert des Spielmannszuges St. Sebastianus Werl. Es wurde noch einige Stunden gemeinsam gefeiert oder zur Musik der Kapelle Schwarzbachtal das Tanzbein geschwungen. So endete das Fest des Jahres 2006 in den späten Abendstunden des Sonntags und man konnte sicher sein, daß im nächsten Jahr ein neues Fest gefeiert werden soll. (Bilder sind hier zu sehen.)

Horrido
A. Koch



Festfolge

Donnerstag, 15. Juni 2006       11.00 Uhr       Abholen des alten Königspaares und der Jubelkönigspaare.  
        16.00 Uhr       Eintreffen des Vereins auf dem Schützenplatz  
        16.30 Uhr       Beginn des Adlerschießens  
        20.00 Uhr       Proklamation des neuen Königspaares, anschließend Tanzmusik  
                mit der Tanz- und Showband Juniors  
                   
Samstag, 17. Juni 2006       18.00 Uhr       Abholen des neuen Königspaares vom Hofe des Königs  
        20.00 Uhr       Tanzmusik mit der Tanz- und Showband Skyline  
                   
Sonntag, 18. Juni 2006       14.15 Uhr       Abholen des neuen Königspaares vom Hofe der Königin  
        16.00 Uhr       Große Parade dm Sport- und Spielplatz in Norddinker  
        16.30 Uhr       Kindertanz  
        20.00 Uhr       Tanzmusik mit der Blaskapelle Schwarzbachtal  

An allen Tagen begleiteten den Schützenverein die Blaskapelle Schwarzbachtal und der Spielmannszug der St. Sebastianus Schützen aus Werl.



Norddinker bzw. die Redaktion von www.norddinker.de ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden!
Copyright by 
Norddinker.de